Sinja, 29, Kleve: Mutige Sie würde gerne mal Fesselspiele ausprobieren

verträumt blickende Brünette

Jetzt hat mich mein Wagemut gepackt und irgendwie wurmt es mich auch, dass ich mit 29 Jahren so wenig ausprobiert habe. Mit Fesselsex habe ich noch überhaupt keine Erfahrungen. Ich wurde noch nicht einmal irgendwann mit Tüchern ans Bett gebunden oder so. Auch in meiner langjährigen Beziehung mit meinem Ex-Freund standen nie großartige Sexexperimente auf dem Plan.

Vermutlich ist es keine gute Idee solch eine neuartige Erotikerfahrung mit einem fremden Mann aus dem Internet zu erzwingen, aber was soll man machen. Jedenfalls sollte es klar sein, dass ich diese Erfahrung nicht bei einem schnellen One-Night-Stand machen werde. Gerne würde ich mich langsam an diese Erfahrung herantasten. Bisher habe ich diese anregende Idee ja nur im Internet gesehen und diese Fesselaufnahmen hatten eine ungeheuer anregende Wirkung auf mich.

Daher brauche ich erst einen lockeren Sexfreund, dem ich vertrauen kann um mich ihm dann zum richtigen Zeitpunkt hingeben zu können und mich beispielsweise von ihm ans Bett fixieren und beglücken lasse. Sollte ich dann richtig auf den Geschmack dieses leicht bizarren Sexspielchens kommen, dann kann man dies ja auch gegebenenfalls zusammen ausbauen. Verlasse dich aber nicht darauf, dass ich gleich bei deinem ersten Besuch deine Fesselpartnerin sein werde. Allerdings könnte ich mir gut vorstellen, dass man nach und nach immer gewagtere Rollenspiele ausprobiert, wobei ich stets in der passiven Rolle sein werde. Ich selbst möchte nicht aktiv werden. Denke nicht, dass mir dies liegt, denn ich habe keinerlei dominante Neigungen in mir schlummern.